Wochenrennkalender Nr. 39 ; 24.09.2013

 

SATTELN IM STALL

Die Trainer werden darauf hingewiesen, dass ein Satteln im Stall gem. Nr. 454 RO in jedem Fall nur bei der Rennleitung zu beantragen ist, eine Mitteilung an den Abwieger hat außerdem zu erfolgen. Unterbleibt ein Antrag werden entsprechende Ordnungsmaßnahmen gegen die Trainer ausgesprochen.


HUFBESCHLAG ZUR TEILNAME AN RENNEN

Gem.Nr.480 RO muss ein Pferd, das an einem Rennen teilnimmt, beim Start an allen Hufen beschlagen sein. Bei einem Eisenverlust zwischen Verlassen des Führrings und Eintreffen an der Startstelle kann ein Nachbeschlagen nur erfolgen, wenn dies ohne größere Zeitverzögerung möglich ist,  ansonsten wird das Pferd zum Nichtstarter erklärt.